Kohlensäurebad in Karlsbad

Kohlensäurebad (Karlsbad)

Kohlensäurebäder in Karlsbad werden oft mit medizinischem CO2 gesättigtem Leitungswasser durchgeführt. Während des Eingriffs fühlt der Körper des Patienten:

Erstens, die chemische Wirkung durch das Eindringen von Kohlensäuren in das Blut durch die Haut, die sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System, das zentrale Nervensystem.

Zweitens, der Temperatureffekt oder die sogenannte Temperaturmassage, da die Haut in einer zweiphasigen "Wasser-Gas" -Umgebung unterschiedlichen Temperatureffekten ausgesetzt ist: Wasser, dessen Temperatur 35-38 Grad beträgt und Gasblasen, deren Temperatur niedriger ist und 12-25 Grad betragen kann.

Drittens, der physikalische oder taktile Effekt aufgrund von Gasblasen, die sich von der Oberfläche der Haut absetzen und verflüchtigen, was einen punktuellen Massageeffekt gibt.

Expertenmeinung sanatoriums.com:

Kohlensäurebäder sind ein sehr wirksames Verfahren für Patienten, die neben Magen-Darm-Traktes Begleiterkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems haben. Da eine Reihe von thermischen Verfahren (z. B. Thermalbäder, Schlammanwendungen) insbesondere bei Patienten, die Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System haben, einen erhöhten Blutdruck verursachen können, können Kohlensäurebäder diese Nebenwirkung weitgehend kompensieren.

Anreisedatum Datum wählen Abreisedatum Datum wählen

Kundenservice sanatoriums.com

Kundenservice sanatoriums.com

Sie sind nicht sicher, wie Sie Ihr Kurhotel auswählen sollen?

Wissen Sie nicht, wo man Ihre Krankheit am besten heilen kann?

Rufen Sie kostenlos an - unsere Expertin Alexandra Gorbater hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Kurhotels.

häufig gestellte Fragen

Startseite Tschechien Karlsbad Kohlensäurebad Behandlung